Archive for the ‘OBI’ Category

Niedrige Service-Erwartungen

Woher kommt der schlechte Service in Deutschland? Deutsche Konsumenten sind an guten Service nicht gewöhnt and sehen den schlechten Service, den sie von den meisten Firmen bekommen, als gegeben an. Da sie keinen besseren Service kennen, verlangen die deutschen Konsumenten keine Verbesserungen. 

Ein klares Beispiel dafür ist eine Erfahrung bei OBI, einer Do-It-Yourself Kette. Ein Kunde hat dort eine Minute lang mit dem Verkäufer gesprochen bevor er von einem anderen Kunden unterbrochen wurde mit der Bemerkung, dass er nicht so viele Fragen stellen sollte. Das war nicht nur unhöflich, sondern zeigt auch die Auffassung der Deutschen über Kundenservice. 

Die deutsche Mentalität, wo man nie das Status Quo anzweifelt, verhindert besseren Kundenservice in Deutschland. Diese Mentalität bestimmt das schlechte Serviceniveau, das von den Kunden verlangt und von den Firmen serviert wird.  

Den deutschen Konsumenten ist es wahrscheinlich nicht bewusst, was sie vermissen, wenn sie die jetzigen Serviceniveaus akzeptieren. Es ist fast wie bei der Produktverfügbarkeit in den ehemaligen kommunistischen Ländern des Ostblocks. Obwohl die Verfügbarkeit von fast allen Waren sehr mangelhaft war, haben die meisten die Verfügbarkeit als gegeben angesehen. Sie wussten einfach nicht und sollten es auch nicht wissen, dass eine Marktwirtschaft mit einem selbstregulierenden Angebot-und-Nachfrage-System zu akzeptabler Verfügbarkeit von Produkten führt. 

Manchmal scheint es so, dass die deutschen Konsumenten einer Gehirnwäsche durch Unternehmen unterzogen worden sind. Von einigen Deutschen hört man, dass einige Konsumenten zu viel Service verlangen. Wie kommt man zu solch verdrehter Einstellung? Sind solche Leute kurzsichtig darüber, was ein akzeptabler Service ist, sind sie neidisch über andere, die wissen was sie wollen und das auch verlangen, oder sind sie einfach mit allem, was denen offeriert wird, zufrieden?

Advertisements