Archive for the ‘BIP’ Category

Bedeutung der Servicewirtschaft

Die meisten Volkswirtschaften machen eine Entwicklung durch drei Wirtschaftsbereiche: primär, sekundär und tertiär. Der primäre Wirtschaftsbereich wird durch arbeitsintensive und mit hohem Verbrauch von natürlichen Ressourcen gekennzeichnete Landwirtschaft bestimmt, der sekundäre durch kapitalintensives produzierendes Gewerbe und der tertiäre durch wissensintensive Dienstleistungen. Die Volkswirtschaften der Industrieländer haben sich von dem primären zu dem sekundären und schließlich tertiären Bereich über die letzten hundert Jahre entwickelt.

Der größte Teil des Bruttoinlandsprodukts von Industrieländern wird bereits jetzt durch Dienstleistungen erwirtschaftet. Und die meisten Erwerbstätigen sind in Dienstleistungsfirmen beschäftigt. Diese Dienstleistungsfirmen decken alle Industriebereiche ab und reichen von Einmann-Reinigungsfirmen über mittelständische Kaufhäuser bis zu großen IT Serviceunternehmen.

Die Servicewirtschaft in den Industrieländern wird noch an Bedeutung gewinnen. Auslagerung der Landwirtschaft und des produzierenden Gewerbes in die Schwellen- und Entwicklungsländer wird weitergehen, sodass die Dienstleistungen noch größeren Anteil an der Volkswirtschaft annehmen.

Wie in dem Graph unten zu sehen ist, sind Dienstleistungen für die Volkswirtschaften der Industrieländer sehr bedeutsam. Und da Deutschland Teil einer globalen Wirtschaft ist, müsste es sicherstellen, dass seine Serviceangebote und Serviceniveau konkurrenzfähig sind.

Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen in 2003

Advertisements