Frisch aus der Presse: deutscher Dienstleistungssektor schwach auf dem Weltmarkt

Ohne das neue Thema dieses Blogs zu ändern möchte ich auf einen neuen Bericht des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hinweisen. Nach dieser Studie über die deutsche Exportwirtschaft (Abstract) ist der Exportanteil von Dienstleistungen im internationalen Vergleich zu niedrig. Obwohl Deutschland weiter stark im Export von Gütern ist, vor allem mit der Autoindustrie und dem Maschinenbau, bleibt mit 13% in 2005 der Anteil von Dienstleistungen an den deutschen Exporten wieder deutlich hinter den Vergleichswerten anderer Industrieländer zurück“. DIW bezeichnet diese Lage als ein strukturelles Problem, weil langfristig der industrielle Sektor im Vergleich zum Dienstleistungssektor an Gewicht verliert. 

Ich werde jetzt nicht Habe ich doch gesagt“ ausrufen, sondern verweise auf diesen Beitrag. ;-) 

Jedoch, wie andere auch, sieht DIW Innovationen in Forschung & Entwicklung und in Humankapital als Lösung zu diesem Problem. Mich wundert immer wieder wie diese Denkfabriken“ keine Verknüpfung mit der schlechten Serviceeinstellung in Deutschland als einen wichtigen Grund für diese Lage herstellen.

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: